DJI_0135.jpg

Neue Orgel

FÜR DEN WALLFAHRTSORT MARIA DREIBRUNNEN

Maria Dreibrunnen

Unter dem Patronat der Katholischen Pfarr- und Kirchgemeinde Wil ist die Kommission Orgel Maria Dreibrunnen im Sommer 2021 gegründet worden. Ihr Ziel ist es, die bestehende Orgel in der einzigartigen Wallfahrtskirche Maria Dreibrunnen durch eine neue Orgel ersetzen zu können.

Gründer und Gründungsjahr der Kirche in Dreibrunnen sind unbekannt, doch dürfte deren Entstehung in die erste Hälfte des 13. Jahrhunderts zu datieren sein. Im 13. Jahrhundert befand sich das Gotteshaus nämlich im Besitz der Grafen von Toggenburg. Noch in der Zeit der Reformation erwarben Bürgerschaft und Heilig-Geist-Spital Wil die Kirche vom Stand Zürich. Die Kirche erhielt durch den Umbau von 1672 das heutige äussere Erscheinungsbild. Eine für den Innenraum entscheidende Umgestaltung fand 1761-1763 statt. In diesen Jahren hielt die Rokoko-Dekoration in die Kirche Einzug. Zurückzuführen ist diese wichtige, den heutigen Zustand prägende Veränderung auf ein Gelübde, das der in Rom und in Madrid geschulte Wiler Maler Jakob Joseph Müller anlässlich seiner glücklich erfolgten Heimkehr aus Spanien geleistet hatte. Als das Spitalamt 1840 die Liegenschaft von Dreibrunnen verkaufte, wechselte sie mehrmals den Besitzer, bis Maria Dreibrunnen 1938 von der Kirchgemeinde Wil gekauft wurde. Seither wurde mit dem neuen Pfrundhaus und dem Pilgergasthof sowie durch verschiedene Innen- und Aussenrenovationen der Kirche ein viel besuchter Wallfahrtsort geschaffen. Maria Dreibrunnen ist ein Baudenkmal von nationaler Bedeutung und hat ein grosses Einzugsgebiet. Gläubige in grosser Zahl kommen täglich, auch zum Teil von weit her zu den Gottesdiensten. Die jüngst erforderlich gewordenen Erneuerungsarbeiten wurden im Jahr 2019 vorgenommen. So präsentiert sich die Wallfahrtskirche auch die kommenden Jahrzehnte als «Bijou» in neuem Glanz. Die Festlichkeit des Raums und dessen lichte, goldfarbene Ausstattung verleihen dem Innern der Kirche zusammen mit einem schlicht modernen Beleuchtungskonzept jene mystische Erscheinung, welche dem einzigartigen und sakralen Schmuckstück würdig ist.
 

BAUDENKMAL VON BEDEUTUNG

Sehr geehrte Gönnerinnen, Gönner und Sponsoren,
Stiftungsrätinnen und Stiftungsräte,
sehr geehrte Damen und Herren

2019_046_Orgel.jpg
Spende für die
neue Orgel
Maria Dreibrunnen
Einmalig spenden
arrow&v
CHF

Vielen Dank für die Spende!